Überblick der europäischen Fussball-Ligen - Infos & Wettquoten

Fussball ist die beliebteste Sportart weltweit. Daher liegt es nahe daß gerade im Fussball auch die meisten Sportwetten platziert werden. Hier findet ihr einen Überblick aller europäischen Ligen mit umfassender Information und den dazugehörigen Wettquoten.

Die 1. Fussball Bundesliga und ihre Wettquoten

Die Bundesliga, an der 18 Profimannschaften teilnehmen, ist die höchste Spielklasse im deutschen Fußball. An 34 Spieltagen ermitteln die Mannschaften dabei jede Saison den Deutschen Fußballmeister. Jede Mannschaft hat in einer Saison 17 Heim- und 17 Auswärtsspiele, jeweils einmal zu Hause und auswärts gegen jeden Gegner. Am Saisonende steigen die beiden letztplatzierten Mannschaften direkt ab und werden in der Folgesaison durch die beiden erstplatzierten Mannschaften der 2. Bundesliga ersetzt. Zusätzlich ermitteln der Drittletzte der Bundesliga und der Drittplatzierte der 2. Bundesliga in zwei Relegationsspielen einen weiteren Teilnehmer für die nachfolgende Saison. Für die Bundesliga vergibt die Deutsche Fußball Liga (DFL) nach einem Lizenzierungsverfahren an die sportlich und wirtschaftlich qualifizierten Vereine die zur Teilnahme benötigte Profilizenz und organisiert den Spielbetrieb dieser bundesweiten Spielklasse.

Die 2. Fussball Bundesliga mit ihren Wettquoten

Die 2. Bundesliga, an der ebenfalls 18 Profimannschaften teilnehmen, ist die zweithöchste Spielklasse im deutschen Fußball. Die beiden Erstplatzierten steigen direkt in die Bundesliga auf. Der Drittplatzierte bestreitet Relegationsspiele mit dem Drittletzten der Bundesliga. Der Verlierer der Relegationsspiele nimmt in der Folgesaison am Spielbetrieb der 2. Bundesliga teil. Am Saisonende steigen die beiden letztplatzierten Mannschaften direkt ab und werden in der Folgesaison durch die beiden erstplatzierten Mannschaften der 3. Liga ersetzt. Zusätzlich ermitteln der Drittletzte der 2. Bundesliga und der Drittplatzierte der 3. Liga in zwei Relegationsspielen einen weiteren Teilnehmer für die nachfolgende Saison. Auch für die 2. Bundesliga vergibt wiederum die DFL nach einem Lizenzierungsverfahren an die sportlich und wirtschaftlich qualifizierten Vereine die zur Teilnahme benötigte Profilizenz und organisiert den Spielbetrieb dieser bundesweiten Spielklasse.

Die Fussball UEFA Champions League mit allen Wettquoten

Die UEFA Champions League ist der Größte Wettbewerb im europäischen Vereinsfußball. Der Name für die Champions League gilt seit der Saison 1992-93. Von 1955 bis 1992 nannte sich die Champions League Europapokal der Landesmeister. Die Idee einer Superliga kam das erste Mal Anfang der 1950er Jahre auf und lehnte sich an die Idee des Mitropapokals. Ursprünglich war noch nicht geklärt ob eine Auswahl an europäischen Spitzenklubs oder alle europäischen Landesmeister teilnehmen sollten. Der ehemalige französische Nationalspieler und 1954 Journalist der französischen Sportzeitung L’Équipe Gabriel Hanot griff die Frage nochmals auf und entwickelte einen Entwurf für eine Europameisterschaft der Klubs. Am 16. Dezember 1954 veröffentliche L’Équipe Hanots Entwurf und lud anschließend 18 europäische Vereinsmannschaften nach Paris ein, die der Idee mehrheitlich zugetan waren. In der folgenden Saison begann gleich der erste Wettbewerb. 1991-1992 wurde eine Zwischenrunde mit Gruppenspielen eingeführt und im darauf folgenden Jahr wurde das Tunier offiziell in UEFA Champions League umbenannt.

Die englische Premier League mit ihren Wettquoten

Die Premier League (nach dem offiziellen Sponsoren auch „Barclays Premier League“, umgangssprachlich „The Premiership“) ist die höchste Spielklasse im englischen Fußball und befindet sich damit auf der obersten Ebene des englischen Ligasystems. Es nehmen momentan 20 Vereine an einer Spielrunde, die zwischen August und Mai des Folgejahres ausgetragen wird, teil. Über eine Auf- und Abstiegsregelung mit dem darunter angesiedelten Football-League-Verband findet jährlich ein Austausch von drei Klubs statt. Die am 20. Februar 1992 als „FA Premier League“ gegründete Spielklasse nahm am 15. August desselben Jahres offiziell ihren Spielbetrieb auf. [1] Von den mittlerweile 45 teilnehmenden Vereinen konnten bisher nur fünf Mannschaften die Premier-League-Meisterschaft gewinnen: Manchester United (zwölf Titel), FC Arsenal (drei Titel), FC Chelsea (drei Titel), Manchester City (ein Titel) und die Blackburn Rovers (ein Titel). 

Die spanische Primera Division mit ihren Wettquoten

Die Primera División (spanisch für Erste Liga) ist die höchste spanische Fußballliga. Sie existiert seit der Saison 1928/29 und wird von der Liga Nacional de Fútbol Profesional (LFP) betrieben. Seit dem Jahre 2008 trägt die Liga offiziell den Sponsornamen „Liga BBVA“. Umgangssprachlich wird die Primera División auch „La Liga“ genannt. Nach der derzeitigen UEFA-Fünfjahreswertung haben Vereine aus dem spanischen Liga-Fußball in den letzten fünf Jahren die besten Ergebnisse in den europäischen Wettbewerben erzielt.

Die italienische Serie A mit ihren Wettquoten

Die Serie A ist die höchste Spielklasse im italienischen Profifußball. Sie gehört gemäß der UEFA-Fünfjahreswertung nach der englischen Premier League (England), der spanischen Primera División und der Fußball-Bundesliga zu den bedeutendsten europäischen Ligen. Der formelle Name der Serie A lautet Lega Nazionale Professionisti Serie A TIM. Ausrichter der Meisterschaft, ist die Lega Nazionale Professionisti (ital. ‚Nationale Profiliga‘), eine Unterorganisation des italienischen Fußballverbandes Federazione Italiana Giuoco Calcio (FIGC). In der Regel wird der Verband jedoch schlicht Lega Calcio genannt. Insgesamt 18 Mal und damit am häufigsten wurden Spieler der Serie A zu Europas Fußballer des Jahres gewählt, am häufigsten Spieler von Juventus Turin (achtmal) und vom AC Mailand (siebenmal). Allerdings wurden erst vier italienische Spieler gewählt. Siebenmal stellte die Serie A den offiziellen Weltfußballer des Jahres, zuvor wurde neunmal (immer) ein Spieler der Serie A inoffizieller Weltfußballer des Jahres.