Fussball - Systeme / Taktik
Fussball-System-4-2-3-1

Fussball-System-4-2-3-1

Das 4-2-3-1 Fussball-System ist die zeitgemäße taktische Formation im modernen Fussball. Jede Top-Mannschaft die in der Champions League oder Europa League spielt kennt diese Grundordnung. Sie besteht aus einer Viererkette in der Abwehr und zwei defensiven Mittelfeldspielern - der Doppelsechs. Einer Dreierreihe im Mittelfeld und einem Stürmer. Die Überlegenheit im Mittelfeld ist der große Pluspunkt bei dieser taktischen Ausrichtung. Weiterhin fungieren die beiden Flügelspieler im Mittelfeld als Außenstürmer und können den Stürmer dadurch mit Flanken bedienen.

Das 4-2-3-1 kann offensive oder auch defensiv ausgelegt werden. Beim der offensiven Auslegung steht die vierer Abwehrkette fast auf der Mittelfeldlinie des Feldes und somit sind alle Spieler in der gegnerischen Hälfte. Der Gegner wird in die eigenen Hälfte gedrängt und durch schnelles Kurzspassspiel der Weg zum Tor gesucht. Bei Ballverlusst sind die Stürmer und die offensiven Flügel die ersten Abwehrspieler und stören den Gegner sofort (Pressing).  

Die perfektion dieses Systems kann sehr gut beim FC Bayern München beobachtet werden. Lahm und Rafinia sind extrem schnelle und wendige Aussenverteidiger. In der Innenverteidigung benötigt das System kopfballstarke Spieler (Boateng und Benatia). Im zentralen Mittelfeld extrem passgenau und laufstarke Spieler. Xabi Alonso stellte einen neuen Rekord mit 196 Pässen in einem Spiel auf und davon kamen 175 beim Mitspieler an. Schweinsteiger oder Kroos laufen pro Spiel gerne mal über 10 Kilometer. Die Aussenspieler im Mittelfeld müssen schnell und dribbel stark sein, das beste Beispiel dafür ist Arijen Robben. Der Mittelstürmer muss zweikampfstark und kopfballstark sein.

Zurück