Bundesliga - Bayer lehnt Napoli-Angebot ab
Fussball
Bundesliga - Bayer lehnt Napoli-Angebot ab

Bundesliga - Bayer lehnt Napoli-Angebot ab

Bernd Leno will Bayer Leverkusen in diesem Sommer verlassen. Der SSC Neapel ist schon seit längerer Zeit am Schlussmann interessiert. Im Jahr 2017 gab es bereits ein "konkretes Angebot" aus Süditalien, wie Sportchef Rudi Völler vergangene Woche der "Bild" erklärte, "aber wir hatten damals keine gleichwertige Alternative". Mittlerweile hat man Lukas Hradecky aus Frankfurt geholt. Der Weg für Leno wäre daher frei. Bisher konnten sich die beiden Vereine aber noch nicht auf eine Ablöse verständigen. Neapel soll nun ein Angebot über 18 Millionen Euro abgegeben haben. Eine Summe, bei der man sich in Leverkusen nicht gesprächsbereit zeigt. "Für 18 Millionen geht Leno ganz sicher nicht über den Tisch", stellte Manager Jonas Boldt gegenüber der "Bild" klar. Leno soll eine festgeschriebene Ablöse von 25 Millionen Euro besitzen. Neapel muss demnach nachlegen. Auch Atletico Madrid, der FC Arsenal und Liverpool sollen interessiert sein. Atletico (15.00), Liverpool (11.00) und Neapel (34.00) dürften für Leno wohl am interessantesten sein, da sie kommende Saison in der Champions League auflaufen. Ob sie mit ihren Titelquoten auch um den Gesamtsieg mitspielen können, muss sich erst noch zeigen. Es gibt ja auch noch Barcelona (5.50), Real Madrid (7.00), Manchester City (6.50) oder die Bayern (8.00), die bei bet365 mit ihren Titelquoten deutlich besser dastehen.

Zurück