Bundesliga - Bremen denkt an Walpurgis
Fussball
Bundesliga - Bremen denkt an Walpurgis

Bundesliga - Bremen denkt an Walpurgis

Die Trainersuche beim SV Werder läuft weiter auf Hochtouren. Bruno Labbadia galt zuletzt als einer der aussichtsreichsten Kandidaten. Laut der "Bild" soll nun auch der frühere Ingolstädter Maik Walpurgis ein Thema sein. Beide sind derzeit vereinslos und wären sofort zu haben. Derzeit wird die Mannschaft von Florian Kohfeldt auf Interimsbasis betreut. Bezüglich eines neuen Cheftrainers hat man beim SV Werder klare Vorstellungen. Die Länderspielpause will man nun intensiv nutzen, um sich mit potentiellen Kandidaten zu befassen. Klar ist dabei: "Wir müssen erst mal einen Besseren als Florian finden", wie Sportdirektor Frank Baumann nach dem Spiel bei der Eintracht betonte. Kohfeldt leistet gute Arbeit. Daher sei der "Kandidaten-Kreis schon deutlich geschrumpft". Fünf Trainer sollen sich im engeren Kreis befinden. Labbadia und Walpurgis werden aber die besten Chancen errechnet. Es bleibt spannend, ob der SV Werder mit Kohfeldt in den nächsten Spieltag geht. Nach der Länderspielpause steht das Heimspiel gegen Hannover auf dem Programm. Werder versucht dann, mit 2.10 den ersten Saisonsieg zu landen. Die Gäste aus Niedersachsen kommen bei bet365 auf eine Erfolgsquote von 3.40. Für ein Unentschieden gibt es ebenfalls 3.40.

Zurück