Fussball
Bundesliga - BVB steht hinter Bürki

Bundesliga - BVB steht hinter Bürki

Roman Bürki von Borussia Dortmund leistete sich in dieser Saison schon einige schwere Patzer. Zuletzt beim 1:1 in der Champions League bei Apoel Nikosia. Beim BVB will man den Punktverlust aber nicht am Torhüter festmachen. Auch sonst will man über den Schweizer nicht diskutieren. Innerhalb der Mannschaft und bei der Vereinsführung genießt Bürki vollstes Vertrauen. "Bürki bleibt unsere Nummer eins, das ist mit dem Trainer so besprochen", stellte Sportdirektor Michael Zorc nach all den Spekulationen um einen neuen Torhüter gegenüber dem "kicker" klar. Zuletzt wurden Kevin Trapp von Paris St. Germain und Kölns Timo Horn mit dem BVB in Verbindung gebracht. "Das sind gute Torhüter, die mit uns in Verbindung gebracht werden. Aber das sind alles reine Medienspekulationen", so Zorc weiter. Bürki kam im Sommer 2015 vom SC Freiburg zu Borussia Dortmund. Seitdem absolvierte er für die Schwarz-Gelben 95 Pflichtspiele. Im Schnitt kassiert er einen Treffer pro Spiel. 38 Mal konnte er seinen Kasten bislang sauber halten. Vielleicht gelingt ihm das auch am kommenden Spieltag gegen Frankfurt. Dafür gibt es von bet365 eine Quote von 2.62. Springt dann noch ein Sieg (1.72) heraus, würde Dortmund die Tabellenführung definitiv verteidigen. Bei einem Unentschieden (3.75) könnten die Bayern aus München mit der Borussia gleichziehen. Setzt es eine Niederlage, steht die Quote bei 5.00. Es wäre die vierte Pleite der Dortmunder bei der Eintracht in Folge.

Zurück