Fussball
Bundesliga - Die Suche nach dem Nachfolger

Bundesliga - Die Suche nach dem Nachfolger

Seit Sonntag steht der VfB Stuttgart ohne Cheftrainer da. Tayfun Korkut wurde nach dem 1:3 in Hannover entlassen. Andreas Hinkel wird die Mannschaft bis zur Verpflichtung eines Nachfolgers betreuen. Die Suche hat bereits begonnen. Eine Dauerlösung ist der Ex-Nationalspieler bei den Schwaben nicht. Für "ein oder zwei Spiele" soll Hinkel nach Aussage von Vereinspräsident Wolfgang Dietrich auf der Bank sitzen. Dann will man einen Nachfolger präsentieren. Manager Michael Reschke hat dabei klare Vorstellungen. "Es geht sicher darum, ein bisschen erfrischender, ein bisschen aggressiver und torgefährlicher zu spielen", so der 61-Jährige zum Anforderungsprofil an den neuen Übungsleiter. Laut dem "kicker" gelten unter anderem Markus Weinzierl, Ralph Hasenhüttl oder Markus Gisdol als Kandidaten. Hinkel hingegen hat die undankbare Aufgabe, das Tabellenschlusslicht nach der Länderspielpause gegen Dortmund zu betreuen. Gegen den Spitzenreiter der Bundesliga wäre ein Sieg (3.60) nach der Leistung in Hannover doch eine Überraschung. Kann der VfB im Heimspiel ein Unentschieden mitnehmen, gibt es 3.75. Die Borussia wird bei bet365 mit 1.90 als Favorit geführt.

Zurück