Fussball
Bundesliga – Drmic darf hoffen

Bundesliga – Drmic darf hoffen

Josip Drmic stand in diesem Sommer bei Borussia Mönchengladbach vor dem Absprung. Zu einem Wechsel ist es jedoch nicht gekommen. Der Schweizer ist deswegen aber noch lange nicht abgeschrieben. Trainer Dieter Hecking macht Drmic Hoffnung. "Josip ist fester Bestandteil des Kaders, für ihn sind alle Türen offen. Wenn er besser trainiert und spielt als andere, dann wird er auch eingesetzt", sagte der Fußballlehrer am Dienstag gegenüber dem "kicker", "wir würden den Teufel tun, sein Potenzial nicht für uns zu nutzen, wenn er die Leistung bringt und andere nicht." Derzeit ist Drmic hinter Neuzugang Alassane Plea und Raffael nur Stürmer Nummer drei. "Klar, wir hatten ihm gesagt, dass es für ihn nicht einfach wird", führte Hecking weiter aus, "aber jetzt, da die Situation bei ihm geklärt und er weiter bei uns ist, soll und wird er sich der Konkurrenz stellen. Wenn er seine Leistung bringt und andere schwächeln, dann kann es durchaus sein, dass er seine Chance bekommt." Vielleicht sogar schon nach der Länderspielpause im Heimspiel gegen Schalke. Dann kämpft die Borussia mit 2.25 um den zweiten Sieg im dritten Spiel. Schalke, immer noch punktlos, wird bei bet365 mit einer Quote von 3.00 angesetzt. Für ein Unentschieden im Borussia-Park gibt es 3.50.

Zurück