Fussball
Bundesliga - Freiburg prüft den Markt

Bundesliga - Freiburg prüft den Markt

Beim SC Freiburg könnte im Winter noch einmal Bewegung in den Kader kommen. Die Breisgauer haben laut dem "kicker" ein Auge auf Nicolas Tagliafico von Independiente de Avellaneda geworfen. Der Linksverteidiger aus Argentinien soll dem Sportclub eine Ablöse von drei Millionen Euro wert sein. Ob es zum Wechsel kommt, ist allerdings fraglich. Ajax Amsterdam ist laut niederländischen Medien mit einem Angebot über vier Millionen Euro vorstellig geworden. Darüber hinaus sucht man beim Sportclub einen weiteren Stürmer. Im Gegenzug könnten einige Profis den Verein verlassen. "Wir wollen schon etwas verändern, auch, weil einige nicht die gewünschte Rolle gespielt haben", stellte Vorstand Jochen Saier zuletzt gegenüber dem "kicker" klar. Aleksandar Ignjovski, Georg Niedermeier, Jonas Meffert und Onur Bulut gelten als Wechselkandidaten. Zeit haben die Freiburger noch bis zum 13. Januar. Dann geht es in der Liga weiter nach Frankfurt. Mit einem Sieg (4.33) könnte sich der Sportclub noch weiter von der Abstiegszone entfernen. Schon vergangene Saison nahmen die Breisgauer drei Punkte aus Hessen mit. Die Eintracht wird bei bet365 mit 1.80 angesetzt. Für ein Unentschieden gibt es 3.75.

Zurück