Fussball
Bundesliga - Guerreiro vor Verbleib

Bundesliga - Guerreiro vor Verbleib

Raphael Guerreiro hat verletzungsbedingt nur neun Ligaspiele für Dortmund in der abgelaufenen Saison absolviert. Es wurde spekuliert, der Portugiese könnte trotz Vertrag bis 2020 in diesem Sommer verkauft werden. Daran hat man beim BVB allerdings kein Interesse. Das Vertrauen in den Linksverteidiger hat man längst noch nicht verloren. "Raphael hatte keine glückliche Saison. Wir sind aber froh, dass er jetzt verletzungsfrei ist – und hoffentlich wieder zu seiner alten Form findet", sagte BVB-Sportchef Michael Zorc der "Bild". Ein Verkauf ist demnach kein Thema. Lediglich ein mehr als großzügiges Angebot könnte die Dortmunder zum Umdenken bewegen. Zuletzt wurde Guerreiro mit Paris St. Germain und Real Madrid in Verbindung gebracht. Mit Portugal kämpft Guerreiro bei der WM 2018 noch um den Einzug ins Achtelfinale. Diesen hätte man im letzten Spiel gegen den Iran bei einer Erfolgsquote von 1,75 schon mit einem Unentschieden (3.70) sicher. Der Iran wird bei bet365 mit einer Siegquote von 5.50 angesetzt.

Zurück