Bundesliga - HSV glaubt wieder an den Klassenerhalt
Fussball
Bundesliga - HSV glaubt wieder an den Klassenerhalt

Bundesliga - HSV glaubt wieder an den Klassenerhalt

Unter dem neuen Trainer Christian Titz geht es beim Hamburger SV langsam wieder nach oben. Einer Niederlage folgte ein Unentschieden und zuletzt sogar ein Sieg gegen Schalke. Damit hat der HSV die Rote Laterne wieder an den 1. FC Köln abgetreten. Nun will man das Unmögliche doch noch möglich machen und den Klassenerhalt schaffen. Die Hoffnung lebt. "Daran hat der Trainer einen großen Anteil. Es ist seine Spielidee", sagte Offensivspieler Aaron Hunt zur "Bild". Die mutige und aktivere Spielweise scheint den Hamburgern zu liegen. Dabei waren einige anfangs noch skeptisch. "Natürlich habe ich geglaubt, dass es funktionieren kann. Auch, wenn uns diesen Fußball anfangs viele nicht zugetraut haben, bei einigen die letzte Überzeugung gefehlt hat." Mittlerweile hat die Mannschaft die Ideen des Trainers aber verinnerlicht. Daran gilt es nun, weiter anzuknüpfen: "Wir müssen jetzt eine Serie starten. Dann bin ich mir sicher, dass wir Mainz - oder einen anderen Klub - einholen können." Am Wochenende steht das Gastspiel in Hoffenheim auf dem Programm. Gelingt im Krauchgau ein weiterer Sieg (6.50), könnte der Rückstand schon auf zwei Zähler verkleinert werden. Andererseits droht man schon bei einem Unentschieden (4.50) wieder auf den letzten Platz zurückzufallen. Hoffenheim gilt bei bet365 mit 1.45 als Favorit.

Zurück