Bundesliga - HSV plant keine Zugänge
Fussball
Bundesliga - HSV plant keine Zugänge

Bundesliga - HSV plant keine Zugänge

Beim Hamburger SV hängt man nach sechs sieglosen Spielen in Folge wieder im Tabellenkeller fest. Zahlreiche Verletzungen brachten die Norddeutschen nach einem ordentlichen Saisonstart aus dem Tritt. "Wir stoßen momentan mit dem Kader ab und zu an unsere Grenzen", sagte Trainer Markus Gisdol bereits Ende September. Neuzugänge im Winter sind allerdings nicht geplant. "Die Mannschaft hat genügend Qualität", sagte Sportdirektor Jens Todt gegenüber der "Bild". Daher will man im Januar auch nicht aktiv werden. "Das ist ja auch eigentlich immer ein schlechtes Zeichen. Wir vertrauen unserem Kader. Wir hatten einfach irres Verletzungspech. Die Verletzten kommen - abgesehen von Nicolai Müller - aber alle gerade wieder zurück." Dann sollen auch wieder die Ergebnisse stimmen. So wie letzte Saison, als man die Klasse doch noch erfolgreich halten konnte. "Da war in den entscheidenden Spielen eine unfassbare Konzentration und Konsequenz." Das erwartet Todt auch am Samstag gegen den Angstgegner aus München. Der letzte Sieg gegen die Bayern liegt schon acht Jahre zurück. Sollte es bei einer Erfolgsquote von 19.00 diesmal zu einem Unentschieden (7.00) reichen, wäre man in Hamburg wohl schon zufrieden. Der Rekordmeister von der Isar reist bei bet365 mit einer Siegchance von 1.16 in den Volkspark.

Zurück