Bundesliga - Klare Worte von Schwarz
Fussball
Bundesliga - Klare Worte von Schwarz

Bundesliga - Klare Worte von Schwarz

In der Bundesliga droht dem FSV Mainz der Abstieg. Nun sind die Rheinhessen nach einer indiskutablen Leistung auch noch aus dem Pokal ausgeschieden. Nach dem 0:3 gegen Eintracht Frankfurt fand Trainer Sandro Schwarz deutliche Worte. Die Zeit, sich vor seine Mannschaft zu stellen, ist vorbei. Die Klatsche gegen die Eintracht war ein weiterer "Tiefschlag". "Die Spieler in den Arm zu nehmen und zu sagen, dass das schon wieder wird, ist diesmal der falsche Ansatz", tobte Schwarz nach dem Spiel: "Ich stelle mich immer vor die Mannschaft. Aber damit ist Schluss. Ich werde sie nicht in Watte packen. Und das geht bis Samstag weiter." Dann geht es gegen Hoffenheim. Dafür forderte er eine klare Leistungssteigerung: "So haben wir keine Chance in der Bundesliga, das ist ein Fakt. So kannst du in keiner Liga der Welt ein Spiel gewinnen." Den Unmut der Fans kann der Trainer verstehen. "Das muss jetzt etwas auslösen", so Schwarz weiter: "Es muss der Eigenantrieb von jedem Spieler sein, dass er sowas nicht nochmal erleben möchte. Wenn dieser Antrieb nicht da ist, haben wir keine Chance." Ob seine Spieler die Ansage verstanden haben? Am Samstag in Hoffenheim können sie das bei einer Erfolgsquote von 5.00 bestätigen. Die TSG gilt bei bet365 mit 1.66 aber erneut als Favorit. Bei einem Unentschieden (4.00) würde sich Mainz zumindest vor dem Tabellenvorletzten aus Hamburg halten.

Zurück