Fussball
Bundesliga - Kohfeldt will angreifen

Bundesliga - Kohfeldt will angreifen

Florian Kohfeldt wurde vom SV Werder als Trainer für die Rückrunde bestätigt. Der 35-Jährige wurde aus dem eigenen Verein hochgezogen. So wie vor ihm Thomas Schaaf, Viktor Skripnik oder Alexander Nouri. Während Schaaf die Bremer 2004 zur letzten Meisterschaft führte, sind Skripnik und Nouri gescheitert. Wie wird es mit Kohfeldt? Am Mittwochabend soll er die Bremer ins Viertelfinale des Pokals und im neuen Jahr zu einer starken Rückrunde führen. "In der Mannschaft steckt das Potenzial für die erste Liga. Das wollen wir in der zweiten Saisonhälfte konstant auf dem Platz zeigen", kündigte Kohlfedt bereits an. Vorausblickend auf das Spiel mit Freiburg sagte er: "Mit einem Sieg möchten wir uns Rückenwind für unsere konzentrierte Arbeit in der Vorbereitung holen." In Bremen ist man davon überzeugt, mit Kohfeldt die richtige Entscheidung getroffen zu haben. "Wir sehen die gewünschte Weiterentwicklung der Mannschaft und möchten Florian die Möglichkeit geben, seine Arbeit dauerhaft fortzusetzen", erklärte Geschäftsführer Frank Baumann. Gegen Freiburg ist der SV Werder bei bet365 mit 1.85 schon einmal favorisiert. Ob sich das auf dem Platz bemerkbar macht, muss sich aber erst noch zeigen. Auch Freiburg hat sich bei einer Erfolgsquote von 4.20 einiges vorgenommen. Geht die Partie in die Verlängerung, gibt es eine Quote von 3.50.

Zurück