Fussball
Bundesliga - Kruse "holte" Sahin

Bundesliga - Kruse "holte" Sahin

Der SV Werder hat sich in diesem Sommer prominent verstärkt. Spieler wie Nuri Sahin, Martin Harnik oder Davy Klaasen sind an die Weser gewechselt. Keinen geringen Anteil daran hatte Max Kruse. Der Kapitän hat zusammen mit Abwehrchef Niklas Moisander Überzeugungsarbeit geleistet. Das bestätigte Manager Frank Baumann gegenüber der "Bild". "Max erzählte, dass er Nuri im Sommer in Los Angeles getroffen hat und seitdem mit ihm in Kontakt steht. Ich habe dann gesagt, dass er ein paar schöne Sachen von Werder erzählen soll. Es hat geklappt", so Baumann, der betonte: "Man darf diesen Faktor nicht unterschätzen. Vielen Profis ist die Meinung anderer Profis, die schon beim Verein spielen, sehr wichtig. Es ist für sie eine gute Möglichkeit, sich zu informieren." Sahin sagte bezüglich seines Wechsels und den Kontakt zu Kruse: "Er hat mir geschrieben, wie es aussieht und vorgeschwärmt, wie gut es hier ist. Er ist – warum auch immer – der einzige Spieler in der Bundesliga, der jeden und den jeder persönlich kennt." Nun stehen beide zusammen auf dem Platz und wollen das Ziel Europapokal angreifen. Der Saisonstart mit vier Punkten aus zwei Spielen ist schon einmal vielversprechend. Am kommenden Spieltag geht es mit einer Erfolgsquote von 1.66 ins Heimspiel gegen Nürnberg. Der Klub versucht mit 5.00 den ersten Saisonsieg mitzunehmen. Für das zweite Bremer Unentschieden im dritten Spiel gibt es von bet365 eine Quote von 3.75.

Zurück