Fussball
Bundesliga - Lange Sperre für Willems

Bundesliga - Lange Sperre für Willems

Eintracht Frankfurt muss die kommenden drei Spiele ohne Linksverteidiger Jetro Willems auskommen. Der Niederländer wurde nach seiner Tätlichkeit beim 1:2 gegen den SV Werder am Wochenende vom DFB-Sportgericht aus dem Verkehr gezogen. Dieses sperrte ihn wegen "einer Tätlichkeit gegen den Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung" für die kommenden Spiele gegen Dortmund, Leipzig und Mönchengladbach. Die Eintracht hat mittlerweile Einspruch gegen das Urteil eingelegt. Willems selbst hat seinen Fehltritt eingesehen. "Ich möchte mich bei Gebre Selassie, meinem Team und unseren Fans entschuldigen. Das war eine dumme Aktion, und das weiß ich auch." Die Sperre gilt allerdings nur für die Bundesliga. In der Europa League darf Willems für die Eintracht auflaufen. Im Europapokal bestreitet die Eintracht am 20. September bei Olympique Marseille das erste Gruppenspiel. Das wird bei einer Erfolgsquote von 5.00 gleich eine ganz schwere Aufgabe. Marseille hat in der Ligue 1 nach vier Spielen sieben Punkte gesammelt und rangiert auf Platz fünf. Sollten sie das Heimspiel gewinnen, beläuft sich die Quote auf 1.66. Für ein Unentschieden gibt es von bet365 3.75.

Zurück