Fussball
Bundesliga - Pavard nicht zum Verkauf

Bundesliga - Pavard nicht zum Verkauf

Benjamin Pavard könnte den VfB Stuttgart bald eine riesige Summe auf dem Transfermarkt einbringen. Der französische Abwehrspieler kam im Sommer 2016 für fünf Millionen Euro von OSC Lille zu den Schwaben. Nun würde ihn der VfB nicht einmal für die zehnfache Summe verkaufen. Verhandlungsbereit sei man erst ab 2019. "Wir werden Benjamin Pavard in diesem Jahr definitiv nicht für 50 Millionen Euro verkaufen", bestätigte VfB-Manager Michael Reschke gegenüber den "Stuttgarter Nachrichten". Vielmehr werde man alles daran setzen, "dass er ein weiteres Jahr bei uns spielt. Wir wollen den Spieler behalten." Gleichzeitig kündigte Reschke an, "eine Lösung für den 1. Juli 2019 zu finden. Mit einem Klub, der sauber und korrekt mit uns zusammenarbeitet." Pavard steht noch bis 2021 bei den Stuttgartern unter Vertrag. Am kommenden Freitag trifft er mit Frankreich bei der WM 2018 auf Uruguay. Sollten die Franzosen den Einzug ins Halbfinale packen, gibt es für einen Sieg nach 90 Minuten eine Quote von 2.00. Uruguay darf man mit 4.50 nichtsdestotrotz nicht unterschätzen. Endet die reguläre Spielzeit ohne Sieger, gibt es von bet365 eine Quote von 3.25.

Zurück