Fussball
Bundesliga - Rangnick bedient

Bundesliga - Rangnick bedient

RB Leipzig hat den Auftakt in die Europa League vergeigt. Nach einer unterirdischen ersten Halbzeit mussten sich die Sachsen mit 2:3 dem FC Salzburg geschlagen geben. Auch einen Tag nach der Niederlage ist der Ärger bei Bullen-Trainer Ralf Rangnick noch nicht verflogen. Besonders zwei Spieler, die er namentlich nicht benennen wollte, brachten ihn so richtig auf die Palme. "Vor dem Spiel sind Dinge vorgefallen, die nicht gehen. Hätte ich das vor dem Spiel erfahren, hätte ich zwei Spieler bereits vor dem Spiel ausgewechselt und nicht erst in der Halbzeit. Manche haben sich nicht 100-prozentig auf das Spiel konzentriert." Das habe man auf dem Platz gesehen. Die Leistung seiner Mannschaft bezeichnete er als "Totalausfall" und "unterirdisch". Daher könne man sich "bei den Zuschauern nur entschuldigen". Offenbar wurden die Salzburger einfach unterschätzt: "Einige Spieler haben sich nicht vorstellen können, dass uns aus Österreich so ein Gegner erwartet." Natürlich fordert Rangnick am Wochenende "eine klare Reaktion auf das Spiel". Das Gastspiel in Frankfurt nach dem Sieg der Hessen in Marseille wird für Leipzig bei einer Erfolgsquote von 2.35 nicht einfacher werden. Die Eintracht versucht nun eine Serie zu starten und mit 2.90 auch in der Liga wieder voll zu punkten. Endet die Partie der beiden Europapokal-Teilnehmer ohne Sieger, gibt es von bet365 3.40. Für Rangnick deutlich zu wenig.

Zurück