Bundesliga - Rausch denkt an Wechsel
Fussball
Bundesliga - Rausch denkt an Wechsel

Bundesliga - Rausch denkt an Wechsel

Konstantin Rausch ist beim 1. FC Köln hinter Jonas Hector und Jannes Horn nur Linksverteidiger Nummer drei. Der 27-Jährige denkt daher über einen vorzeitigen Wechsel nach. Offenbar zieht es Rausch nach Russland zu Dinamo Moskau. Dort erhofft er sich bessere Chancen auf einen Platz in der russischen Nationalmannschaft bei der WM im Sommer. Laut dem "kicker" haben sich die beiden Klubs bereits auf eine Ablöse von zwei Millionen Euro verständigt. "Die Konkurrenz auf seiner Position ist groß. An Jonas Hector ist es schwer vorbei zu kommen und Jannes Horn hat seine Sache zuletzt auch gut gemacht", wurde FC-Trainer Stefan Ruthenbeck von der "Bild" zitiert. Rausch stand in der Hinrunde zwölfmal in der Liga auf dem Platz. Das war aber auch durch die Verletzung von Hector begründet. Zum Rückrundenstart gegen Gladbach stand er für 18 Minuten auf dem Platz. Ob er am Samstag zum Abstiegskrimi gegen Hamburg noch zum Kader gehört, bleibt abzuwarten. Für die Kölner ist es ein enorm wichtiges Spiel. Mit einem Sieg (3.40) wären sie bis auf drei Punkte am HSV dran. Eine Niederlage (1.75) wäre hingegen ein herber Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Ein Unentschieden zwischen dem 17. und dem 18. der Liga bringt bei bet365 eine Quote von 3.40.

Zurück