Fussball
Bundesliga - Stöger-Aus noch offen

Bundesliga - Stöger-Aus noch offen

Nach dem Aus in der Europa League, dem 0:6 in München und dem 0:2 im Derby beim FC Schalke schienen die Tage von Peter Stöger bei Borussia Dortmund gezählt. In den Medien wird bereits eifrig über seinen Nachfolger spekuliert. Nun aber sah sich der BVB zu einer Stellungnahme genötigt. Es steht noch nicht einmal fest, dass Stöger den Klub im Sommer tatsächlich verlassen wird. "Wir haben immer gesagt, dass Peter Stöger unser erster Ansprechpartner sein wird. Bislang gab es nicht einmal ein Gespräch darüber, wie sich beide Seiten die Zukunft vorstellen, folgerichtig gibt es auch keine Entscheidung", sagte BVB-Mediendirektor Sascha Fligge am Dienstag gegenüber der "Deutschen Presse-Agentur". Die "Bild" berichtete zuvor, Stögers Abschied sei schon beschlossen. Derzeit sei aber nicht der richtige Zeitpunkt, um darüber zu beraten. "Wir - und das betonen unsere Verantwortlichen genauso wie Peter Stöger seit Wochen - konzentrieren uns voll auf das Erreichen der Champions-League-Qualifikation. Dem ordnen wir alles unter", führte Fligge weiter aus. Nach der Derby-Pleite belegt der BVB den vierten Platz. Am Samstag steigt das richtungsweisende Spiel gegen Bayer Leverkusen. Kann Dortmund das Spiel gewinnen (2.37), wird der Einzug in die Königsklasse immer wahrscheinlicher. Leverkusen reist nach zuletzt überzeugenden Siegen über Leipzig und Frankfurt mit 2.80 in den Signal-Iduna-Park. Ein Unentschieden im Topspiel bringt bei bet365 eine Quote von 3.50.

Zurück