Fussball
Bundesliga - Stuttgart holt Weinzierl

Bundesliga - Stuttgart holt Weinzierl

Die Trainersuche beim VfB Stuttgart ist nach nur zwei Tagen beendet. Die Schwaben haben am Dienstag die Verpflichtung von Markus Weinzierl bekanntgegeben. Der 43-Jährige tritt die Nachfolge des am Sonntag entlassenen Tayfun Korkut an. Weinzierl hat einen Vertrag bis Sommer 2020 unterschrieben. "Mit Markus Weinzierl haben wir einen absolut erfolgshungrigen Trainer verpflichtet, der die Bundesliga genau kennt und weiß, auf was es in unserer Situation ankommt. Unsere Gespräche waren vom ersten Moment an sehr vertraut und zielführend. Wir sind davon überzeugt, mit Markus Weinzierl den richtigen Trainer für unseren VfB verpflichtet zu haben. Er wird unsere Mannschaft entscheidend weiterentwickeln", sagte VfB-Sportvorstand Michael Reschke. Weinzierl selbst erklärte nach seiner Unterschrift: "Der VfB ist ein großer Verein, der sich momentan in einer sportlich schwierigen Situation befindet. Dennoch bin ich vom Potenzial der Mannschaft und des Vereins überzeugt." Sein erstes Spiel wird er nach der Länderspielpause gegen Dortmund bestreiten. Gelingt dem VfB unter seiner Führung die Wende und ein Sieg gegen den Spitzenreiter, beläuft sich die Quote bei bet365 auf 4.00. Der BVB wird mit einer Siegquote von 1.83 angesetzt. Angesichts der letzten Ergebnisse in der Liga wäre Stuttgart wohl schon mit einem Unentschieden (3.80) zufrieden.

Zurück