Bundesliga - Veh schreibt Klassenerhalt ab
Fussball
Bundesliga - Veh schreibt Klassenerhalt ab

Bundesliga - Veh schreibt Klassenerhalt ab

Am Montag wurde Armin Veh als neuer Geschäftsführer Sport beim 1. FC Köln vorgestellt. Dabei äußert er sich auch zur Situation seines neuen Klubs. Mit nur drei Punkten auf dem Konto hat Veh keine Hoffnungen mehr auf den Klassenerhalt. Das 3:4 nach einer 3:0-Führung am Sonntag gegen den SC Freiburg war ein weiterer Tiefpunkt einer bislang enttäuschenden Saison. "Ich bin nicht blauäugig, ich weiß, dass wir sehr viel Arbeit haben. Hätten wir gegen Freiburg gewonnen, hätten wir noch eine kleine Chance gehabt", sagte Veh und fügte an: „Ich möchte die Chance nicht in Prozent betiteln. Normalerweise musst du jetzt anders planen. So werde ich die Arbeit auch anfangen." Heißt im Klartext: Planen für die zweite Liga. Trotzdem will man sich ordentlich verabschieden. "Die Bundesliga werden wir nicht komplett abschenken. Das kann man nicht tun, das geht nicht. Das ist nicht anständig." Sollte es mit dem Klassenerhalt doch noch klappen, wäre das laut Veh ein "Superwunder". Am Mittwoch wartet schon die nächste schwere Aufgabe auf die Kölner. Dann geht es mit einer Erfolgsquote von 26.00 in die Allianz Arena nach München. Alles andere als ein Sieg (1.071) der Bayern wäre so ein Wunder, das die Kölner jetzt so dringend benötigen. Nehmen die Kölner zumindest einen Punkt aus München mit, setzt bet365 die Quote auf 12.00 fest.

Zurück