Fussball
Bundesliga - VfB-Premiere für Weinzierl

Bundesliga - VfB-Premiere für Weinzierl

Erster gegen Letzter. Das Gastspiel der Dortmunder beim VfB Stuttgart scheint derzeit ein Klassenunterschied zu sein. Die Schwaben wollen für den BVB aber nicht nur ein Sparringspartner sein. Trainer Markus Weinzierl rechnet sich bei seiner VfB-Premiere durchaus etwas aus. "Der BVB hat einen Lauf, viel Selbstvertrauen", sei aber "auch verwundbar", wie Weinzierl auf eine Pressekonferenz erklärte. Auch wenn Weinzierl nicht alle Stammspieler zur Verfügung hat, sei es "definitiv möglich, dass der Letzte den Ersten schlägt. So gehen wir auch ins Spiel", so der 43-Jährige weiter. Dass man Dortmund durchaus vor Probleme stellen kann, hat zuletzt sein Ex-Klub aus Augsburg gezeigt, der die Borussia beim 3:4 im Signal-Iduna-Park an den Rand einer Niederlage brachte. Auch der VfB konnte Dortmund vergangene Saison mit 2:1 im Heimspiel besiegen. Man darf also hoffen. Der BVB ist als einziger Bundesligist noch ungeschlagen. Entsprechend gelten sie bei bet365 mit 1.83 als Favorit. Ein Trainerwechsel setzt aber auch neue Kräfte frei. Sollte Stuttgart unter Weinzierl den ersten Sieg holen, gibt es 4.20. Für ein Unentschieden werden 3.75 angesetzt.

Zurück