Fussball
Bundesliga - Weigl bekennt sich zum BVB

Bundesliga - Weigl bekennt sich zum BVB

Julian Weigl wurde zuletzt mit Paris St. Germain in Verbindung gebracht. PSG's neuer Trainer Thomas Tuchel soll ein Auge auf den Dortmunder geworfen haben. Für Weigl ist ein Wechsel derzeit aber kein Thema. Der 22-Jährige sieht seine Zukunft nach wie vor beim BVB. Dort läuft sein Vertrag noch bis 2021. "Ich will dem Klub zeigen, dass ich eine wichtige Säule bin", sagte der Mittelfeldspieler nach dem 1:1 in Los Angeles gegen den Los Angeles FC. Bereits einige Zeit früher hat sich Marco Reus zum BVB bekannt und seinen Vertrag verlängert. Nun könnte der Nationalspieler auch bald das Amt des Kapitäns übernehmen. Marcel Schmelzer wird das Amt zur neuen Saison niederlegen. Reus gilt als Top-Kandidat auf die Nachfolge. Im Gegensatz zu Weigl und Schmelzer ist Reus in diesem Sommer auch ziemlich sicher bei der WM dabei. Der BVB-Star wurde ins vorläufige Aufgebot berufen. Sollte er den Sprung in den endgültigen Kader schaffen, könnte er schon zum Turnierstart gegen Mexiko auf dem Feld stehen. Dann spielt Deutschland mit 1.44 um den ersten Sieg der Gruppenphase. Mexiko wird mit einer Siegquote von 8.00 angesetzt. Kommt Deutschland nicht über ein Unentschieden hinaus, gibt es von bet365 eine Quote von 4.00.

Zurück