Fussball
Premier League - Martial will weg

Premier League - Martial will weg

Anthony Martial war Manchester United bei seiner Verpflichtung im September 2015 von der AS Monaco 60 Millionen Euro wert. Viel Geld für einen damals 19-Jährigen. Martial sollte bei United zum kommenden Superstar werden. Anfangs sah es ganz gut aus, doch spätestens mit der Ankunft von Alexis Sanchez hat der Franzose seinen Stammplatz bei den "Red Devils" verloren. Dabei steckt man schon seit geraumer Zeit in Vertragsverhandlungen. Nun hat Martial offensichtlich Konsequenzen gezogen. "Anthony will Manchester United verlassen", wird sein Berater Philippe Lamboley von "RMC Sport" zitiert: "Es gibt viele Szenarios. Jetzt ist es zu früh, um darüber zu sprechen. Anthony wird das alles später erklären." Der Berater ging auch auf die schleppenden Vertragsgespräche ein: "Ich denke, wenn Manchester United – der finanzstärkste Klub der Welt – seit acht Monaten bei den Verhandlungen keine Einigung erzielt, dann liegt es daran, dass sie ihn nicht zu einem wichtigen Teil des Teams machen wollen." Ob United noch Zugänge auf Martials Position plant, ist noch nicht bekannt. Von weiteren Verstärkungen darf man bei einer Titelquote von 8.00 in der Premier League allerdings ausgehen. Damit befinden sich die „Red Devils“ weiter in der Rolle des Herausforderers von Manchester City (1.57). Auch der FC Liverpool hat bei bet365 mit 6.00 gute Chancen auf die Meisterschaft.

Zurück