Fussball
Premier League - Mehr Risiko

Premier League - Mehr Risiko

Die Tottenham Hotspur haben die Premier-League-Saison auf dem dritten Platz beendet. Damit hat man sich erneut für die Champions League qualifiziert. Der Rückstand zum neuen Meister Manchester City betrug aber satte 23 Punkte. Coach Mauricio Pochettino will daher das Gespräch mit der Vereinsführung suchen. Der Argentinier verlangt neue Spieler und mehr Risiko auf dem Transfermarkt. "Nach vier Jahren müssen wir eine neue Periode beginnen und versuchen, große Trophäen zu gewinnen. Wir müssen die Dinge im Nachhinein bewerten", sagte Pochettino und fügte an: "Wir können nicht glauben, dass wir so clever sind, dass wir mit kleinem Geld Titel gewinnen. Die Realität ist eine andere." Tottenham hat in den vergangenen beiden Transferperioden 121 Millionen Euro in neue Spieler investiert. Im Gegenzug aber 104 Millionen Euro durch Spielerverkäufe eingenommen. Das bedeutet ein Minus von 17 Millionen Euro. Meister Manchester City hingegen hat knapp 318 Millionen Euro in die Hand genommen und eine Transferbilanz von -222 Millionen Euro vorzuweisen. Es hat sich ausgezahlt für die "Sky Blues". City zählt bei bet365 mit 1.66 auch in der kommenden Saison wieder als Topfavorit auf die Meisterschaft. Tottenham kommt auf 13.00. Damit liegen die "Spurs" auch noch hinter Manchester United (7.00).

Zurück