Fussball
Premier League - Özil-Rücktritt gut für Arsenal

Premier League - Özil-Rücktritt gut für Arsenal

Mesut Özil hat nach dem WM-Debakel einen Schlussstrich unter das Kapitel Nationalmannschaft gezogen. Nun kann er sich ausnahmslos auf den FC Arsenal konzentrieren. Auch in London stand der 29-Jährige in dieser Saison schon wieder in der Kritik. In vier Ligaspielen stand er lediglich einmal über die volle Distanz auf dem Platz. Das soll sich in den kommenden Wochen ändern. Özil soll für die "Gunners" wieder ein ganz wichtiger Spieler werden. Sein Rücktritt aus dem DFB-Team spielt dabei laut Trainer Unai Emery eine ganz entscheidende Rolle. "Wenn Spieler nicht mehr international spielen, tut es ihnen gut, sich nur auf ihre Mannschaft zu konzentrieren", sagte der Spanier vor dem Gastspiel seiner Mannschaft in Newcastle und fügte an: "Für Mesut und auch für mich ist es wichtig, dass er seinen Fokus jeden Tag auf uns richtet." Bislang war Emery mit Özil offenbar nicht immer zufrieden. "Ich pushe ihn hin und wieder, damit er uns seine besten Qualitäten und Performances liefert", ließ der Spanier wissen. Ob es was gebracht hat, wird sich am Samstag in Newcastle zeigen. Ob mit oder ohne Özil, die Vorgabe von Emery ist klar. Bei einer Quote von 1.90 soll der dritte Sieg in Folge eingefahren werden. Dann würde man sich auch im oberen Tabellendrittel zurückmelden. Newcastle wartet bei einer Erfolgsquote von 4.20 immer noch auf den ersten Saisonsieg. Die "Magpies" haben erst einen Punkt gesammelt. Reicht es auch gegen Arsenal nur zu einem Unentschieden, gibt es von bet365 eine Quote von 3.80.

Zurück