Fussball

Premier League - Palace trennt sich von De Boer

Nach nur 77 Tagen im Amt hat sich Crystal Palace von Trainer Frank de Boer getrennt. Unter dem Niederländer gingen die ersten vier Spiele der Londoner in der Liga verloren. Der Mannschaft gelang nicht einmal ein eigener Treffer. Es ist der schlechteste Saisonstart in der Vereinsgeschichte von Crystal Palace. Außerdem wurde noch nie zuvor ein Trainer in der englischen Liga schneller entlassen. Der Verein bedankte sich in einer offiziellen Pressemitteilung "für seine Hingabe und seine harte Arbeit während seiner Zeit im Verein". Ein Nachfolger soll zeitnah vorgestellt werden. Als Top-Kandidat gilt der ehemalige Nationaltrainer Roy Hodgson. Das kommende Ligaspiel steigt für Palace am Samstag gegen Southampton. Unabhängig davon, wer auf der Trainerbank sitzt, soll es dann endlich mit den ersten drei Punkten (3.00) klappen. Southampton hat bereits fünf Zähler gesammelt und wird bei bet365 mit 2.37 als knapper Favorit geführt. Endet das erste Spiel nach De Boer mit einem Unentschieden, werden 3.25 angesetzt.

Zurück