Premier League - Wenger nimmt Özil in die Pflicht
Fussball
Premier League - Wenger nimmt Özil in die Pflicht

Premier League - Wenger nimmt Özil in die Pflicht

Lange Zeit wurde über beim FC Arsenal die Zukunft der Leistungsträger Alexis Sanchez und Mesut Özil spekuliert. Jetzt herrscht Klarheit. Sanchez hat die "Gunners" in der abgelaufenen Transferperiode in Richtung Manchester United verlassen. Özil ist geblieben. Am Donnerstag hat der deutsche Mittelfeldspieler seinen Vertrag sogar vorzeitig bis 2021 verlängert. Özil soll nun als absoluter Anführer des Klubs auf dem Platz vorangehen. Trainer Arsene Wenger nimmt den 29-Jährigen nun in die Verantwortung. "Ich erwarte von ihm, dass er das Team zum Erfolg führt", sagte der Elsässer auf einer Pressekonferenz. Gleichzeitig zeigte er sich erleichtert über die Unterschrift seines Leistungsträgers. "Mesut hat seine Zukunft dem Klub verschrieben, obwohl wir gerade in einer schwierigen Phase sind und es schwer wird, sich für die Champions League zu qualifizieren." Vielleicht kann Özil die Londoner aber doch noch in die Top-Vier führen. Bei einer Quote von 7.00 wäre das nicht gänzlich unwahrscheinlich. Ein wichtiger Schritt wäre ein Sieg am Samstag gegen Everton. Dafür gibt es von bet365 eine Quote von 1.30. Die "Toffees" sind mit 12.00 klarer Außenseiter. Endet die Partie mit einem Unentschieden, steht die Quote bei 5.75.

Zurück