Fussball
Serie A - Dybala vor Abschied?

Serie A - Dybala vor Abschied?

Paulo Dybala wechselte im Sommer 2015 nach drei Jahren in Palermo zu Juventus Turin. Beim italienischen Rekordmeister entwickelte sich der 24-Jährige schnell zum Stammspieler und neuen Superstar. Nun sind die Blicke aber nur noch auf Cristiano Ronaldo gerichtet. Dybala kam in den letzten beiden Ligaspielen nur noch zehn Minuten zum Einsatz. Maurizio Zamparini, der Dybala früher als Präsident nach Palermo geholt hat, geht davon aus, dass der Stürmer im Winter wechseln wird. "Paulo Dybala wird im Januar nach Spanien gehen", sagte der 77-Jährige gegenüber "RMC Sport". Gleichzeitig kritisierte er Juve-Trainer Massimiliano Allegri: "Er sitzt draußen wegen des 'Phänomens' Allegri. Soll er nach Palermo kommen und hier den Scudetto gewinnen. Ich habe Dybala schon vor zwei Jahren eine Nachricht geschrieben und ihm empfohlen nach Spanien zu gehen, wo wirklich Fußball gespielt wird." An mangelnden Interessenten soll es nicht scheitern. "Dybala hat Angebote aus Spanien - und auch aus England. Juventus hat viele Champions. Da ist es schwierig, alle zu ihren Einsatzzeiten kommen zu lassen. Es tut echt weh, einen Fußballer wie ihn nicht spielen zu sehen", so Zamparini weiter. Ob der Argentinier am Sonntag gegen Sassuolo zum Einsatz kommt, bleibt abzuwarten. Auch ohne Dybala hat Juve die letzten beiden Spiele gewonnen. Diesmal gibt’s 1.20 für einen Sieg. Ein Unentschieden steht bei 7.00. Sassuolo wird bei bet365 mit 13.00 angesetzt.

Zurück