Fussball

Serie A - Schick vor Wechsel nach Rom

Der AS Rom ist in den Transferpoker um Patrik Schick von Sampdoria Genua eingestiegen. Nachdem der Wechsel des Angreifers zu Juventus Turin im letzten Moment platzte, schien eingetlich Inter Mailand in der besten Position zu sein. Nun dürfen sich die Römer berechtigte Hoffnungen machen, den Tschechen unter Vertrag zu nehmen. Laut "Sky" ist der Wechsel für eine Ablöse von 38 Millionen Euro inklusive Bonuszahlungen bereits perfekt. Das wurde allerdings von Sportchef Monchi dementiert. "Im Fall Schick hat sich nichts geändert. Es gibt noch keine Einigung", sagte der Spanier nach dem 1:3 gegen Inter zu "Mediaset Premium". Gleichzeitig fügte er an: "Es sind viele Klubs an ihm interessiert. Wir haben ein bedeutsames Angebot angegeben – sowohl sportlich, als auch ökonomisch. Jetzt warten wir auf die entsprechende Antwort." Schick hat vergangene Saison in 32 Ligaspielen elf Tore erzielt und fünf weitere Treffer vorbereitet. In der laufenden Spielzeit stand er noch nicht für Genua auf dem Platz. Vielleicht aber nach der Länderspielpause für die Roma. Dann treffen die „Giallorosso“ auswärts ausgerechnet auf Sampdoria. Die Gastgeber peilen bei bet365 mit 4.20 den dritten Sieg im dritten Spiel an. Rom versucht sich nach der Niederlage gegen Inter mit 1.75 wieder zu fangen. Endet die Partie mit einem Unentschieden, gibt es 4.00.

Zurück