Wettlexikon
Was ist ein Heimspiel?

Was ist ein Heimspiel?

Der Begriff Heimspiel kommt aus dem Sport. Die Rede ist von einem Heimspiel, wenn Sportler ein Match in ihrem Heimatort oder bei internationalen Wettbewerben im Heimatland austragen. Das Pendant zum Heimspiel ist das Auswärtsspiel.

Bei einem Heimspiel sind die Fans oft in der Mehrzahl im Stadion vertreten, was oft als Heimvorteil gesehen wird. Denn die Unterstützung dieser kann die Mannschaft motivieren und somit zum sportlichen Erfolg genutzt werden. Aber nicht nur die Fans dienen der Mannschaft als Vorteil. Weitere Heimvorteile können bei Mannschaften auftreten, die daheim auf Kunstrasen spielen, da dieser beim Profifußball noch nicht sehr verbreitet ist. Des Weiteren haben Teams, die zuhause spielen, den Vorteil, dass sie keine Reisestrapazen auf sich nehmen müssen. Solche Vorteile führen dazu, dass Heimspiele öfter gewonnen werden als Auswärtsspiele.

Zurück