Was ist eine Wettquote?
Grundlagen

Was ist eine Wettquote?

Die Quote beschreibt den relativen Gewinn, den du erhältst, wenn dein gesetzter Tipp tatsächlich eintreffen sollte. Da die Buchmacher schon im Vorfeld versuchen, aufgrund von Erfahrungswerten vorangegangener Sportereignisse, die Wahrscheinlichkeiten des zu erwartenden Ergebnisses abzuschätzen, steht für dich schon vor Abgabe fest, welchen Betrag du bei der geplanten Wette gewinnen kannst.

Die Wettquote erklärt anhand eines Beispiels:
Bevor du auf unsere virtuelle Wett-Akademie gestoßen bist, hast du dich sicherlich schon auf den Webseiten diverser Wettanbieter umgeschaut und bist eventuell auf jede Menge nichtssagender Ziffern gestolpert – die Wettquoten. Doch diese Ziffern sind mehr als nichtssagende Zahlen, berechnest du doch mit ihrer Hilfe deinen möglichen Gewinn. Also, kommen wir zum Beispiel: Borrussia Mönchengladbach vs. FC Schalke 04.
 
Mönchengladbach – Schalke: 3.30 – 2.40 – 1.50

Zuerst einmal fällt auf, dass hier drei Quoten anstatt nur zwei angegeben werden. Das macht jedoch Sinn, bedenkst du, dass neben einem Sieg der jeweiligen Teams auch noch die Möglichkeit eines Unentschiedens besteht. Und auf dieses lässt sich natürlich auch eine Wette platzieren. Im Falle unseres Beispiels sind die Quoten wie folgt aufgeteilt:

3.30 steht für einen Sieg der Borussen aus Mönchengladbach bzw. für die Niederlage unserer Freunde aus Gelsenkirchen.
2.40 ist die Quote für ein Unentschieden beider Teams.
1.50 steht für eine erfolgreiche Partie für FC Schlake 04.
 
Was sagen diese Quoten nun über deinen möglichen Gewinn aus? Es stellt sich die Frage: 'Wieivel kann ich gewinnen?' Um den Gewinn zu errechnen, musst du deinen getätigten Einsatz mit der Wettquote multiplizieren. Nehmen wir mal an, du hast 100,- Euro auf den Gewinn von den Fohlen gesetzt. Die Quote hier wäre 3.30. Multipliziert mit deinem Einsatz ergäbe das 330,- Euro, also einen Reingewinn von satten 230,- Euro. Natürlich lassen sich im Netz viele nützliche Sportwetten Tools finden, mit denen du komplizierte Quoten berechnen kannst.

Was sagt die Quote über das Event aus?
Grundsätzlich ist es so, dass ein Ergebnis mit niedriger Quote wahrscheinlicher eintritt, als eines mit hoher Quote. Das heißt, ein unwahrscheinlicheres Ergebnis bedeutet im Falle eines richtigen Wetttipps auch einen höheren, möglichen Gewinn, ist jedoch auch mit einem größeren Risiko verbunden, seinen Einsatz zu verlieren.

Teilweise kommt es vor, dass die Wettanbieter für Sieg und Unentschieden die gleichen Quoten anbieten. Daran kannst du erkennen, dass man sich nicht sicher ist, welches Ereignis am ehesten eintreten wird.

Interessant zu erwähnen wären noch die variablen Quoten. Neben fixen Wettquoten, die nach ihrer Festlegung bis zum Eintritt des zugehörigen Ereignisses nicht verändert werden, gibt es noch variable Quoten. Um die günstigste Quote für deinen Tipp herauszufinden, solltest du vor Abgabe des Tipps unbedingt in unserem Quotenvergleich schauen.

Neben fixen Quoten gibt es allerdings noch die variablen Quoten, die sich im im Veraluf des Sport-Events verändern. Wie sich die Quote verändert hängt mit den abgegebenen Wetten als auch mit beispielsweise mit der sich verändernden Form eines Fußballteams während einer Partie zusammen. Eine besonders spannende Wett-Variante ist demnach die Live-Wette, deren Quote sich mit jeder Situation eines Sport-Events verändert.

Zurück