Wie können Tilt- und Wutwetten verhindert werden?
Grundlagen

Wie können Tilt- und Wutwetten verhindert werden?

Halte dich in jedem Fall an deine Strategie und lass dich nicht dazu hinreißen, aus dem Affekt irgendwelche undurchdachten Wetten zu platzieren. Nur so lässt sich langfristig mit Sportwetten Geld verdienen. Emotionen sind der Feind eines jeden ambitionierten Wettprofis! Es ist und bleibt essenziell vor jeder Tippabgabe seine Recherchen zum Sportereignis der Wahl abzuschließen. Nur dann wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Wetten Erfolg haben. Außerdem solltest du dich an die goldene Regel halten, nie mehr als fünf Prozent deines Wettbudgets in einem Tipp zu setzen bzw. nur in Ausnahmefällen, wenn du einen todsicheren Tipp abgibst. So bleiben die Verluste im Rahmen und du strapazierst deine Nerven nicht all zu sehr. Emotionale Tiltwetten bleiben aus!

Außerdem ist es ratsam sich bei seinem Buchmacher ein maximales Wettlimit festzulegen. Vor allem Spieler, die wissen, dass sie in gewisserweise hitzköpfig sind und zu Überreaktionen neigen, sei dies angeraten. Bist du einer dieser Wettkandidaten, dann lass dir ein solches Limit seitens des Buchmachers auf jeden Fall einrichten. Mybet und bet365 sind Buchmacher, die einen solchen Service anbieten. Ansonsten bleibt nur, die Selbstkontrolle zu bewahren und im Notfall “einfach” den Computer herunterzufahren.

Fazit: Behalte deine Gefühle im Griff!

Methoden zur Verdmeidung von unüberlegten Wetten auf einen Blick:

  • Budgetlimitierung beim Buchmacher
  • Setze nie mehr als fünf Prozent pro Wette ein
  • Wettfehler vermeiden
  • Computer im Notfall schnell ausschalten

 

Zurück