Strategie & Finanzen

Den Bonus verschiedener Anbieter gegeneinander ausspielen

Grafik, wie man Bonusanbieter gegeneinander ausspielt

Zwei Boni gleichzeitig nutzen und die Bonus-Angebote zweier Anbieter gegeneinander ausspielen

Wer würde nicht gerne mal einen schönen Wettanbieter Bonus kassieren? Das ist möglich, du musst nur wissen wie! Denn schnell kann sich ein Bonus ins Gegenteil entwickeln, wenn einem die an den Bonus gebundenen Bedingungen, einen Strich durch die Rechnung machen. Hier zeigen wir dir, wie du geschickt, sichere 100,- Euro verdienen kannst, wenn zwei Bonus-Angebote zweier Anbieter gegeneinander ausgespielt werden. Das Alles ist natürlich vollkommen legal und du hältst dich dabei an die Umsatzbedingungen! Man nennt diese Methode „Wettbonus schieben“.

Von Anbieter A zu Anbieter B

Wie geht dieses „Bonus schieben“? Such dir Wettanbieter, die einen sofort zugänglichen Einzahlungsbonus anbieten und melde dich dort an. Einige Anbieter bieten dir einen Bonus von sogar 100 Prozent an. Bet365 zum Beispiel ist einer von diesen. Allerdings bieten sie diesen Neukundenbonus nur auf Einzahlungen bis höchstens 100,- Euro. Bei diesem Anbieter musst du diesen Einsatz allerdings 6 Mal umsetzen, was einen Einsatz von insgesamt 600,- Euro beschreibt. Hinzukommend müssen bei vielen Anbietern auch risikoreiche Quoten gespielt werden. Da ist dein Startkapital trotz Bonus schnell mal verspielt. Wie kannst du das umgehen?

Neben dem Konto, dass du wegen des Bonus eröffnet hast, brauchst du noch ein zweites Konto. Ob dieses schon bestehend ist, oder auch neu angelegt, spielt hierbei keine Rolle.



Was ist nun zu tun?

Setzte 200,- Euro auf eine 2-Wege-Wette, wie zum Beispiel eine Über-Bet! Bei dem anderen Anbieter setzt du das genaue Gegenteil des ersten Tipps. Auch hier platzierst du 200,- Euro! Beide Wettquoten sollten nahe an der 2.00-Marke liegen, damit theoretisch bei beiden Ausgängen, der gleiche Ertrag herausspringen kann. Um solche Ereignisse zu finden eignet sich ein Quotenvergleich, das aber nur am Rande. Im Endeffekt entspricht das Prinzip des „Wettbonus schieben“ einer Sure-Bet oder Value-Bet.


Welche Ausgänge sind möglich?

1. Möglichkeit:

Auf deinem Konto bei Wettanbieter B befinden sich nun 400,- Euro. Diese resultieren aus deinen eingezahlten 200,- Euro und den eingezahlten 100,- Euro inkl. des 100,- Euro Bonus. Zwar hast du bei Anbieter A den Einsatz verloren, doch der Bonus komplett transferiert. Daher heißt diese Methode schlussendlich „Wettbonus schieben“.



2. Möglichkeit:

Die Wette bei Anbieter A wird gewonnen. Nun hast du hier 400,- Euro Kapital generiert. Bei Anbieter B ist das Geld jedoch weg. Was tust du nun? Du zahlst 200,- Euro von Anbieter A an Anbieter B. Das hängt allerdings davon ab, ob es die Bonusbedingungen zulassen. Sonst musst du in den sauren Apfel beißen und noch einmal eigenes Geld einzahlen. Nun kannst du von vorne nach gleichem Prinzip, wie zuvor beschrieben, wetten. Dadurch hättest du den gesamten Bonus bereits zweimal umgesetzt. Spiele nach diesem Prinzip so lange weiter, bis du deine Wette bei Anbieter B gewonnen hast, oder den Betrag bei Anbieter A freigespielt hast. Der Bonus ist nach zwei weiteren Durchläufen dieses Wettprinzips verschoben.

Zurück