Welche Zahlungsmethoden gibt es beim Sportwetten?
Strategie & Finanzen

Welche Zahlungsmethoden gibt es beim Sportwetten?

Grafik zu den verschiedenen Zahlungsmodalitäten bei den Buchmachern

Hier wollen wir dir die sichersten Zahlungsmethoden, die eigentlich alle seriösen Wettanbieter im Angebot haben, vorstellen. Von anderen Zahlungsmethoden solltest du tunlichst die Finger lassen – denn nach wie vor gibt es schwarze Schafe in dieser Branche, die dich abziehen wollen.


1. Kreditkarten

Wer hat ihn nicht im Geldbeutel? Den kleinen Freund aus Plastik namens Visacard oder Mastercard? Dieser kann nicht nur im Supermarkt behilflich sein, sondern auch beim Befüllen des Wettkontos. Die Kreditkarte ist eines der beliebtesten Zahlungsmittel unter Sportwettern. Vorteil dieser Zahlungsmethode ist, dass dein Geld sofort verfügbar auf dem Wettkonto ist. Nachteil ist, dass eventuell Gebühren auf Seiten des Kreditinstituts und auch des Wettanbieters auftreten können.

 

2. PaySafeCard

Nicht so beliebt, aber garantiert gebührenfrei ist die PaySafeCard. Diese ist quasi eine Einweg-Prepaid-Karte, die nahezu an jeder Tankstelle erworben werden kann. Man bekommt einen Beleg mit einem Betrag zwischen 10,- und 100,- Euro. Dein gekaufter Betrag wird später via PSC-Code auf dein Wettkonto geladen. Sofort wird dieser dann für dich nutzbar. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass du deine Anonymität im Netz wahrst.

 

3. Sofortüberweisung

Falls du kein Konto mit Online Banking besitzt, musst du wahrscheinlich auf diese Methode zurückgreifen. Hier übernehmen Drittanbieter die Aufgabe des Online Bankings. Auch hier ist das Geld schnell verfügbar auf deinem Wettkonto und du kannst mit dem Tippen loslegen. Ein Restrisiko, das Online Banking nun mal immer bietet, bleibt natürlich.

 

4. Banküberweisung

Die gute, alte Überweisung ist einfach nicht tot zu kriegen und wird immer noch gerne auf Sportwetten-Seiten genutzt. Per klassischem Geldtransfer erhält der Wettanbieter dein Geld. Größter Nachteil hierbei, ist die meist langsame Bearbeitungszeit von drei bis fünf Tagen.

 

5. E-Wallets

Hast du deine Kredit- bzw. Bankdaten in einem sogenannten E-Wallet gespeichert, kannst du damit bei Sportwetten-Anbietern ohne weiteres zahlen. Dafür musst deine Daten bei einem entsprechendem Online-Anbieter hinterlegen und kannst direkt zahlen. Das Geld ist sofort auf deinem Wettkonto und spielbereit! Manche dieser E-Wallet-Anbieter binden allerdings höhere Mindesteinsätze an ihre Nutzung. Der wohl berühmteste Vertreter dieser Zahlungsmethode ist Paypal, den wir noch näher beleuchten wollen.

 

5. Paypal

Die Buchmacher, die Paypal anbieten, dürfen unbedingt als seriös angesehen werden. Grund dafür ist der Käuferschutz, den Paypal anbietet. Wurdest du abgezockt, bringt Paypal dein Geld zurück, was bei den E-Wallets einzigartig ist! Nicht alle Buchmacher haben Paypal im Angebot. Wir fragen uns: Warum?

Zurück