Wettarten

Wetten auf Unentschieden, was steckt dahinter?

Grafik zu Unentschieden

Auch Unentschieden kann sich lohnen

Was für den normalen Zuschauer eher langweilig sein dürfte, ist dem geneigten Sportwetter hin und wieder eine Wette wert. Die Rede ist vom Unentschieden. Dieses Ergebnis erfreut sich einer immer steigenden Beliebtheit. Warum? Das können wir auch nicht mit Sicherheit sagen, aber vielleicht liegt es daran, dass keine besondere, sportliche Fachkenntnis nötig ist, sondern einfach nur die Hoffnung auf ein Unentschieden seitens des Wetters. Außerdem sind die Quoten meist attraktiv! Wenn auch du mal auf ein “langweiliges” Remis setzen möchtest, dann haben wir hier ein paar Sportwetten Tipps für dich.


Tipps mit Progression:

Der notorische Unentschieden-Tipper schwört auf diese Strategie. Sie fordert wenig Fachkenntnis oder Recherchen im Vorfeld des Tippens. Lediglich die aktuellen Fussball-Ergebnisse und die Fussball-Tabellen sollten gesichtet werden, um über aktuelle Geschehnisse informiert zu sein, sowie auch eine geeignete Mannschaft für eine Unentschieden-Wette ausfindig zu machen.

Betrachtet man als Beispiel mal die Bundesliga, wäre es durchaus lukrativ gewesen, hätte man in den letzten Jahren, durchweg progressiv auf alle Spiele eines Teams mit einem Unentschieden gesetzt. Hier ein Beispiel eines progressiven Wetteinsatz-Verhaltens:



Wette #1 – Unentschieden zu Quote 3.25 – Einsatz 2 Euro – Verloren
Wette #2 – Unentschieden zu Quote 3.15 – Einsatz 4 Euro – Verloren
Wette #3 – Unentschieden zu Quote 3.55 – Einsatz 8 Euro – Verloren
Wette #4 – Unentschieden zu Quote 3.85 – Einsatz 16 Euro – Gewonnen



=> 61,60 Euro Wettgewinn minus (2 + 4 + 8 + 16 Euro) Einsatz = 31,60 Euro Reingewinn

Anhand der Staffelung des Einsatzes siehst du, was wir meinen, wenn wir hier über progressives Wetten sprechen. Bei dieser Strategie musst du immer genug Kapital am Start haben, um mindestens auch mal eine Handvoll Spiele – manchmal auch mehr – verlieren zu können. Dein erster Betrag sollte demnach auch niedrig gewählt werden.



Bei Sportwetten auf Unentschieden liegen die Quoten meist jenseits der 3er-Marke. Daher ist nach einem Verlust die Verdopplung des vorherigen Einsatzes nötig. Du musst zwar eigentlich nicht jedes Spiel erhöhen. Es geht auch bei jedem dritten oder vierten Spiel und da dann den Einsatz prozentual anpassen. Allerdings bringt die konsequente Progressionsstrategie die höchsten Gewinne. Bei dieser Art des Wettens macht es natürlich Sinn, dass du dir eine Liga und Mannschaft raussuchst, die für viele Unentschieden bekannt sind. An diesen hälst du dann auch konsequent fest und steigst schon möglichst früh in der Saison ins Wettgeschäft ein. Nur so kann die Progression ihre volle Wirkung entfalten. Sich auf ein Team festzulegen ist hier unabdingbar!



Fazit:

Die progressive Strategie ist nicht die Wahl der Profis und sollte auch von dir nicht unbedingt fokussiert werden. Allerdings kann sie unter den richtigen Umständen zu guten Erträgen führen. Hierfür musst du dich allerdings lange an ein und das selbe Team binden und stets auf Unentschieden hoffen. Klingt ja eher unspaßig, oder?

Zurück